Großer Vogel – Joachim Ringelnatz

gelesen und musikalisch untermalt von Peter Kempkes

Großer Vogel – Gedicht von Joachim Ringelnatz (1883-1934)

Die Nachtigall ward eingefangen,
Sang nimmer zwischen Käfigstangen.
Man drohte, kitzelte und lockte.
Gall sang nicht.
Bis man die Verstockte
Im tiefsten Keller ohne Licht
Einsperrte. – Unbelauscht, allein
Dort, ohne Angst vor Widerhall,
Sang sie
Nicht – -,
Starb ganz klein
Als Nachtigall.

 

Mehr Ringelnatz hören

Search
Generic filters